"Und so füllt sich der Raum…..
Als Yeshua betrete ich ihn mit Nama`Ba`Shama, den ihr als Merlin kennt, mit Erzengel Uriel und Erzengel Gabriel, mit den Seraphinen, mit Melek Metatron und Lady Nada und Maria.

Ich, Yeshua, in meiner Eigenschaft als Vorstand der weißen Priesterschaft, nehme Platz und unsere Energien verankern sich im Gold-Weißen Licht und unser Licht durchflutet und erfüllt einen jeden Anwesenden.

Die Worte der Liebe werden gesprochen wie folgt:
Aus der Weisheit des Herzens sehe ich dich…du geliebter Mensch, der du einzigartig bist, als Wunder des Lebens göttlicher Schöpfung,…vor mir.

In meine unendliche Liebe nehme ich dich ganz und gar hinein. Ich liebe dich mit allem was ist, mit all deinen Schwächen, die du hast, denn ich liebe jede einzelne Schwäche. Sie ist der Weg der Erkenntnis. Sie bringt dich in die Vollkommenheit als göttliches Wesen. Durch deine scheinbaren Schwächen kommst du in deine unendliche Stärke. Ihr Menschen seid unendlich geliebt.

Allein die Verzweiflung in euch, die Sehnsucht, die euch trägt und führt, sie ist ein Indiz dafür, dass ihr eure Göttlichkeit annehmen möchtet, dass ihr den Weg aus der Unbewusstheit wählt, dass ihr euch lieben lernen möchtet mit allem was ist, dass ihr wertfrei sein möchtet in euch. Ich überbringe euch die Worte, die gleichzeitig Heilung und Frieden sind.

Alle Anwesenden mit mir in meinem Gefolge der weißen Priesterschaft möchten euch erinnern, dass die jetzige Zeit etwas Wertvolles und Magisches in sich birgt. Ihr spürt es, alles geht dem Ende zu, alles zerrinnt in euren Fingern, in euren Gedanken, in eurer Welt. Doch dieses Zerrinnen hat gleichzeitig etwas so Kostbares, Wertvolles, Wundervolles, denn alles, was zerrinnt, hinterlässt bereits den Samen des Neubeginns.

Es gibt keine wahrhaftigen Verluste in eurem Leben für euch selbst und für alles um euch herum, denn jeder Verlust ist bereits das Geschenk des Morgens, das Geschenk eines neuen Beginns.

Alles was geht, was endet, was stirbt, was die Dimension wechselt…ist bereits das, was sich zeigt im Neubeginn…zart, jungfräulich, sanft.

Und es öffnen sich die Türen in eurem Bewusstsein und ihr dehnt euch vollständig aus, immer mehr, immer schneller. Ihr erkennt die Zusammenhänge immer schneller und in eurem Herzen spürt ihr die Freude und die Gewissheit, dass ihr, ja ihr, die ihr hier seid, die ihr fühlt und hört und mich wahr nehmt, ihr fühlt, dass ihr alle miteinander verbunden seid in der Liebe, im Licht, dass ihr euch nicht zufällig begegnet an diesem Ort…zu dieser Zeit.

Ihr Lichter göttlichen Seins bildet in der Gemeinschaft etwas ganz Besonderes. Die Bündelung eurer Lichter ist ein Signal an die Menschheit…und nicht nur an die Menschheit sondern, jedes Lebewesen erkennt die Bündelung des Lichtes und es ist in dieser Frequenz das Christuslicht, das sich zeigt.

Das Christuslicht, das durch euch auf der Erde verankert werden möchte. Eine Aufgabe, die ich, Yeshua, an euch weitergegeben habe, die ich euch bitte zu erfüllen.

Das Christuslicht auf Erden gemeinschaftlich zu verankern.
Wie geht das?

Indem ihr euch in euren Herzen für euch öffnet.
Indem ihr euch zu erkennen gebt als göttlich liebendes Wesen.
Indem ihr einander offenbart, wer ihr seid.
Indem ihr euch von Herz zu Herz Liebe schenkt.
Indem ihr euch im Licht bündelt.
In Dankbarkeit die Erde berührt…in diesem Bewusstsein das Christuslicht, das einst als Stern von Bethlehem am Himmel sichtbar war, durch eure Herzen, durch eure Arme, durch eure Finger in die Erde fließen lasst, die Verankerung des Christuslicht auf Erden.

Es ist ein aktives Sein in Liebe für euch treue Seelen, für euch selbst in Liebe sein, kompromisslos in eurer Liebe sein, euch beschenken mit Anerkennung für das, was ist. Auch wenn ihr unvollkommen seid, ihr seid es nicht, wahrhaftig nicht, denn alles was aus der Schöpfung entstanden ist, ist vollkommen in sich.

Ihr, die ihr hier seid, ihr, die ihr meinen Worten lauscht, die ihr euch berühren lasst durch meine Liebe in euren Herzen…., ihr fühlt die Wahrheit und allein das ist wichtig. Fühlt ganz und gar die Liebe, den Austausch, lasst euch berühren und fühlt die Berührung in eurem Körper, denn diese Berührung aktiviert in euch euer Seelenwissen, die Weisheit eures Herzens.

Euer Christuslicht beginnt stark zu leuchten, wenn ihr euch in Liebe berühren lasst. Ihr verschmelzt mit dieser Christusliebe in euch und wenn ihr in diesem Verschmolzen-Sein das Leben anderer berührt, was beginnt dann? …. Was beginnt dann?
Es beginnt ein tiefer Frieden, ein Angekommen-Sein im Leben selbst. Ihr findet euren Platz in eurem Leben. Alles ist…und in diesem Alles ist, ist alles wie es sein soll.

Und wenn ihr angekommen seid in eurem Leben, dann spürt ihr die Wahrhaftigkeit Gottes in euch, dann spürt ihr, dass ihr frei von Raum und Zeit seid und ihr spürt, dass es keine Worte gibt in eurer Sprache, die das beschreiben kann.
Wenn ihr in dieser Liebe seid, seht ihr jeden Menschen, so wie er ist. Die Täuschung und Illusion zerfällt zu Staub.

Ihr begegnet den Menschen aus der Liebe in euch heraus. Ihr werdet Entscheidungen treffen aus der Liebe zu euch heraus. Entscheidungen, die euer Leben verändern. Ihr begegnet eurer Arbeit, eurem Beruf aus der Liebe heraus. Ihr entscheidet, was euch gut tut. Ihr verlasst Situationen, Arbeitsbedingungen, in denen diese Liebe erstickt. Ihr seid in diesem tiefsten Vertrauen, dass ihr eine Arbeit findet, in der ihr euch in der Liebe entfalten dürft, in der Wertschätzung…und so geht es immer weiter, immer unendlich weiter.

In diesem Angekommen-Sein nährt ihr euch in jedem Augenblick und ihr lasst euch tragen, führen und noch viel mehr. Denn der Augenblick, mit dem ihr einem Menschen begegnet von Auge zu Auge, von Herz zu Herz, ist so erfüllend, dass dieser Kontakt in diesem Augenblick verändert wird und eine Tiefe und Liebe erreicht, die euch unbekannt ist.

Alle, die wir hier sind, mit unserem höchsten Licht, begleiten euch Menschen allesamt, auch wenn ihr uns nicht sehen und vielleicht auch nicht spüren könnt.

Alle Menschen werden geführt. Ein jedes Lebewesen wird durch uns geführt, doch jedes Lebewesen steht in seiner Entwicklung an einem anderen Punkt.
Die Menschen, die sehr weit sind in ihrer Entwicklung, haben die Aufgabe, die anderen Menschen, das andere Leben, zu führen, zu segnen, zu heilen, zu öffnen, zu tragen. Sie stehen in engster Verbindung mit den höchsten, göttlichen Welten, sie fühlen und hören unsere Botschaften.

Die Menschen, die nicht so weit in ihrer Entwicklung sind, sind dennoch wieder Vorreiter für andere Menschen. Jedes Lebewesen wird von einem anderen geführt und allesamt seid ihr Mitglied einer großen Gemeinschaft, einer großen Kette von göttlichen Lichtern.

Allesamt seid ihr in der Entwicklung eures Bewusstseins, eures Herzbewusstseins.

So wie die Tiere euch lehren, euer Herz in Liebe zu öffnen, Mitgefühl und Dankbarkeit zu entfalten, so lehrt ihr Menschen andere Menschen den Weg der Liebe zu gehen, des Friedens, des Vertrauens.

Alles braucht seine Zeit. Doch sind wir heute hier, um euch zu sagen, dass jetzt eine Zeit beginnt, die vorausgesagt wurde, dass ihr erntet.
Es beginnt jetzt eine Zeit, in der die Samen aufgehen, das Neue sich zeigt.
Es bedarf großer Achtsamkeit und Feingefühl und Pflege. Das Neue beginnt zu blühen, stetig zu wachsen, die Wurzeln werden stark und groß. Ihr umarmt das Neue in eurem Leben mit tiefster Freude und Liebe und in jedem Augenblick begegnet ihr dem Neuen, dem Wunderbarem.

Es offenbart sich für jene, die bereit in ihrem Herzen sind, die alle Muster des Mangels der Dualität haben fallen gelassen, die sich losgelöst haben auf allen Ebenen dieser begrenzten Dualität.

Das innere Loslassen dieser Begrenzungen, das Aussteigen aus diesen alten Strukturen ist bereits der Neubeginn, das Weben des Neuen.

Es beginnt jetzt eine Zeit des Erntens. Ihr empfangt, wonach euch nach so langer Zeit dürstete. Ihr empfangt und ihr dürft es annehmen lernen vom Kleinsten bis zum Größten. Es warten unzählige Geschenke auf euch voller Freude und Liebe.

Wir sind hier, um euch zu ermuntern, in dieser Liebe vollständig zu sein, ganz aktiv zu sein in eurem göttlichen Licht, nach vorn zu schauen, in der Freude.

Wir möchten euch ermutigen, immer tiefer hinein zu gehen in das Neue und gleichzeitig immer mehr loszulassen von eurem menschlichen Sein, von euren Gedanken, die euch noch halten in Dualitäten oder in Sorgen oder in Zweifeln.
Löst euch vollständig aus ihnen heraus. Findet euren Platz im Leben.

Es ist, als würdet ihr mit eurem Sein ein Perlenfeld berühren und jede Perle entfaltet sich in der göttlichen Wahrheit.
Es ist als würdet ihr den Samen einer Blume berühren durch eure Liebe, euer authentisches Sein, euer aktives Sein.
Durch diese heilige Berührung öffnet sich der Samen und es zeigt sich das ganze Potential dieses Menschen, dieses Tieres, dieser Pflanze.
Ihr nehmt einen Stein in eure Hand und es offenbart sich das beseelte Wesen, das in ihm ist.
Der Schlaf endet und das Bewusstsein der Liebe offenbart sich. Dies ist es, was beginnt…dies ist es.

Und ihr dürft nun schauen, welche Geschenke auf euch warten.
Es mag sein, dass ihr Probleme habt, es anzunehmen, doch lasst euch ermutigen. Ihr habt so lange darauf gewartet, ihr habt so viel dafür getan zu empfangen. Euer Weg, der hinter euch liegt, war so mühsam, so leidvoll, so schwer.

Ich, Yeshua, kenne euren Weg, jeden einzelnen.
Jeden einzelnen von euch habe ich in meiner Liebe getragen, jeden einzelnen habe ich in meinem Herzen getragen aus der ganzen Menschheit heraus.
Ich habe als Christus die Menschheit getragen….das Leid. Fast hätte ich aufgegeben und wäre daran zerbrochen ……. doch Gott Vater hat mich gestärkt. Sein Geist hat mich beseelt und so beseele ich euch, ermutige ich euch, an euch zu glauben, an euren Schöpferfunken in euch, an eure Göttlichkeit in euch…und das Gerüst des Menschseins, der Gedankenstrukturen, der Rollenspiele aufzulösen und ganz Liebe zu sein.

Aus diesem Grund bin ich heute bei euch.
Und ihr spürt es und es gibt keinen Zweifel, denn die Liebe, die unendlich ist, ist mitten unter euch, verbindet euch und ihr seid es.
Ihr seid nicht nur ein Teil dieser Liebe. Ihr seid aus ihr entstanden und ihr seid es. Ihr seid Liebe. Ihr seid es. Ihr müsst es nicht werden, ihr seid es.

Es gibt auf nichts zu hoffen und zu warten, denn alles ist.
Ihr seid die Liebe, die ihr seid.
Ihr seid das Licht, das ihr seid.
Ihr seid der Mut, unerschöpflicher Mut seit Anbeginn aller Zeiten.
Ihr seid göttliche Kraft, göttliche Schöpfung …. ein jeder von euch.
Lasst euch von nichts aufhalten, geht zielstrebig mit unserer Hilfe. Erschafft das goldene Zeitalter, das Paradies auf Erden. Ihr bringt den Himmel auf Erden, indem ihr das Christuslicht aus eurem Herzen verankert. Je stärker ihr dies tut in diesem Bewusstsein, desto mehr Samen gehen auf.

Ihr seid Schöpfer. Ihr seid die Gärtner eines Paradieses. Ihr pflegt es, ihr hegt es, ihr sortiert es, ihr gebt ihnen eine Form und es gibt nichts, was nicht möglich ist.
Alles, alles ist möglich … JETZT … in diesem Augenblick …. und so ist es von Augenblick zu Augenblick.

Und ich spüre eine starke Erleichterung in euch.
Es ist wichtig für euch, immer wieder in dieser Liebe zu sein, denn sie erlöst euch immer wieder, sie stärkt euch immer wieder und sie richtet euch neu aus, lässt euren Fokus auf die Liebe sein, der Fokus in eurem Herzen und in eurem Geist.

Allein das ist wichtig, das ist jetzt wichtig.

Und ihr fragt euch … Ist das alles?

Ihr habt es alle gewusst, jedes Wort, das durch mich hörbar wurde, ihr habt es gewusst.
Doch das Wissen allein ist nicht wichtig.
Es zählt das, was ihr tut.

Es steht an, euer Wissen in die Tat umzusetzen, nicht zu zögern, nicht zu warten.
Es zählt die Tat, denn an euren Taten der Liebe werden die Menschen euch erkennen. Ich werde durch euch sichtbar.

Und so nehmt dies mit in euer Leben….in den Schritt, der ansteht.
Mit eurem Herzen, mit eurer Liebe seid die, die es in die Tat umsetzen.
Ihr seid durch uns alle gesegnet.

An`Anasha!“